Neuer Vormann auf dem Rettungsboot

Foto: Frank Kahl

Beitrag vom Samstag, 16. Juli 2022

Vormannswechsel auf der Norderneyer DGzRS-Station

Heiko Erdwiens ist neuer Vormann auf der Norderneyer Station der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Der 38-jährige gebürtige Borkumer übernimmt das Amt von Peter Henning, der vor Kurzem aus gesundheitlichen Gründen von Bord des Seenotrettungskreuzers „Eugen“ gehen musste, so die Mitteilung der DGzRS.

Erdwiens stieg bereits als 14-Jähriger bei den Seenotrettern ein, „musste sich allerdings noch zwei Jahre gedulden, bevor er gemeinsam mit ihnen rausfahren durfte“, heißt es in der Mitteilung. Im Sommer 2006 stand er erstmals als festangestellter Seenotretter an Deck des damaligen Norderneyer Rettungskreuzers „Bernhard Gruben“.

In seine neue Rolle als Vormann hat er sich schnell eingefunden, heißt es weiter: „Mit großer Leidenschaft und Freude leitet er die Station und kann dabei jederzeit seinen Vorgänger um Rat fragen.“ Peter Henning, der in Neuharlingersiel lebt, war seit 2011 auf Norderney bei den Seenotrettern tätig. Besonders im Gedächtnis geblieben ist ihm die Rettung fünf stark unterkühlter Mädchen in letzter Sekunde: Im Mai 2008 waren die Zehn- bis 14-Jährigen bei einer Wattwanderung in Lebensgefahr geraten. Noch heute sieht und spricht er sie gelegentlich, wenn sie wie damals auf dem Campingplatz in Neuharlingersiel ihren Urlaub verbringen. „Ohne uns wäre das nicht mehr möglich“, weiß Henning.

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320