Über uns

Werbebanner Meine Insel Strom_1

Anzeige

Wie alles begonnen hat

Begonnen hat alles mit einem Schnelldrucker und einer Falzmaschine sowie einer Auflage von 2.500 Exemplaren. Nach nur einem halben Jahr wurde der Norderneyer Morgen bereits liebevoll von den Insulanern „Nomo“ genannt.
Seit dieser Zeit hat die Redaktion des Norderneyer Morgen in rund 4.000 Ausgaben über das aktuelle Tagesgeschehen auf der Insel berichtet. Und wer sich die Zeit nimmt und in den alten Ausgaben schmökert, wird schnell feststellen, dass sich einige Themen zu echten Dauerbrennern entwickelt haben.

Für die Fischpresse als Herausgeberin des damaligen Wochenanzeigers „Norderneyer Rundschau“ war es ein unternehmerisches Wagnis.
Alle Ausgaben erschienen von Beginn an auch kostenfrei im Internet und bis heute lassen sich die Archivausgaben im Netz abrufen. Nach Millionen Exemplaren, die auf unseren Maschinen gedruckt wurden.

In dieser Zeit haben uns viele Menschen in unserer Arbeit freundschaftlich unterstützt, gefördert, gefordert und manchmal herausgefordert.

Allen sagen wir von Herzen Dank.