Neue Station für Rettungsflüge

Foto: FLN

Beitrag vom Samstag, 07. Januar 2023

Neue Station für Rettungsflüge

Die Northern Helikopter GmbH (NHC), Spezialist für Offshore-Luftrettung, Offshore-Notfallevakuierung, Ambulanzflugbetrieb und Personentransport, hat jetzt gemeinsam mit dem Kooperationspartner FLN Frisia-Luftverkehr GmbH Norddeich (Inselflieger) den ersten Spatenstich für einen Hangar-Neubau auf dem Flugplatz Norddeich gesetzt. Die Inselflieger sind Eigentümer des Flugplatzgeländes und Bauherr des Hangars, der auf längere Frist an NHC vermietet wird. Die Bauzeit des neuen Hangars und der zugehörigen Betriebsräume wird etwa ein Jahr betragen.

Bereits heute operiert NHC vom Flugplatz Norddeich aus, allerdings mit einer temporären Container-Raumlösung. Ab 2024 wird Northern Helikopter dann die Luftrettung für die Offshore-Windindustrie in der Nordsee sowie einen Ambulanzflugbetrieb für die Ostfriesischen Inseln und das Festland über den neuen Hangar betreiben. Auch individuelle Flugaufträge sind dann ab Norddeich möglich.

Am Standort Norddeich werden Piloten, Notärzte und Notfallsanitäter die Crew der Rettungshubschrauber bilden. „Die langfristige Kooperation mit den Inselfliegern versetzt uns in die Lage, die Ostfriesischen Inseln, das Festland und die Offshore-Windparks weiterhin flexibel und zuverlässig zu versorgen“, sagt NHC-Geschäftsführer Christian Müller-Ramcke.

„Wir investieren gerne in den neuen Hangar auf unserem Flugplatz in Norddeich“, betont Olaf Weddermann, Geschäftsführer der Inselflieger, die den Flugplatz betreiben.
Denn NHC leiste einen wichtigen Beitrag für die Versorgung der Inseln und der Windparks. „Das Angebot von NHC passt somit ideal zu unserem eigenen Auftrag als Inselversorger.“

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320