Torzumnationalparkvorhernachher_1

Beitrag vom Mittwoch, 07. April 2021

Nationalpark-Schriftzug entwendet

Keine sieben Tage stand die neue Begrüßungsstele zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer auf dem Zuckerpad, bis Unbekannte den stählernen „Nationalpark“- Schriftzug zwischen den beiden Pfosten entwendeten. Sogar die Plakette, die an der Stele angebracht war, wurde abgeschraubt und mitgenommen. Laut einer Mitteilung der Polizei ereignete sich der Vorfall zwischen dem Ostersonntag, 16.30 Uhr und Ostermontag, 8 Uhr. Die Täter durchtrennten die Metallhalterung vermutlich mit einem Winkelschleifer.

Stele soll Nationalparkbesucher willkommen heißen

Die Stele mit Pfeilern aus Rubinienholz und Buchstaben aus Cortenstahl war erst am 30. März am Zuckerpad aufgestellt worden, um den Übergang in den Nationalpark zu kennzeichnen und seine Besucher willkommen zu heißen. Jürn Bunje, zuständig für Tourismus und Naturerleben bei der Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven, und Nationalparkranger Andre Kramer hatten dafür die Stele auf die Insel gebracht und sie gemeinsam mit dem Norderneyer Ranger Niels Biewer an seinem Standort hinter dem Jugend- und Gästehaus Detmold im Boden verankert.

Meinung der Besucher gefragt

Die Nationalparkverwaltung hat angekündigt, den gestohlenen Schriftzug zu ersetzen. Bei der Norderneyer Stele handelt es sich um einen Prototypen. Wenn sie den Besuchern gefällt, sollen Stelen wie diese zukünftig im gesamten Nationalpark auf eine freundliche Art die Besucher willkommen heißen, berichtet Bunje. Über den Sommer hinweg sollen die Passanten durch kleine Befragungen nach ihrer Meinung zu der Stele befragt werden. Gefördert werde das Projekt durch die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (N-Bank).

Verfasst von

Foto: Linke

Mehr aus dieser Kategorie

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320