Skizze vom zukünftigen Fahrrad-Parkhaus

Beitrag vom Dienstag, 09. Februar 2021

Baubeginn für das Fahrrad-Parkhaus am Hafen

Der Arbeiten der noch ausstehenden Maßnahme am Hafen – dem Bau einer überdachten Fahrradabstellanlage – soll laut Stadt nun am heutigen Montag beginnen. Geplant ist eine hochwassergeschützte Abstellanlage für insgesamt fast 400 Fahrräder, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Im Juli 2020 stellte der Bauamtsleiter Frank Meemken das Vorhaben auf einer Sitzung des Ausschusses für Bauen und Umwelt der Öffentlichkeit vor.

Das Gebäude soll einen überdachten und nicht überdachten Bereich bekommen. Neben Vorderradhaltern, Anlehnbügeln wird es auch eine freie Fläche für Lastenräder geben. Gebaut wird die Anlage mit Stahlträgern und einer Fassade aus Holzlamellen und wird der Windlastzone Vier entsprechen. Das geschwungene Dach soll begrünt und die gesamte Konstruktion nicht höher als der niedrige Teil der Wattwelten werden.

Zudem ist der Plan, eine Ladestation mit Schließfachfunktion zu installieren. „Hier sind wir noch in der Abstimmung mit der ausführenden Firma, dem Planer und den Stadtwerken“, so Meemken auf Nachfrage.

Förderung durch den Bund

Die Stadt hat für das Projekt einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Förderprogramms „Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld-Kommunalrichtlinie“, Schwerpunkt „Nachhaltige Mobilität“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gestellt, der nun bewilligt wurde, so die Mitteilung. Die Stadt bekommt daraus eine Förderung in Höhe von 775.000 Euro. Ein Teil der weiteren Kosten können aus dem nicht verbrauchten Budget des Hafenplatzumbaus entnommen werden, so die Info seinerzeit im Ausschuss. Die voraussichtlichen Gesamtkosten betragen rund zwei Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für den Frühsommer geplant, so die Mitteilung.

Verfasst von

Grafik: Stadt Norderney

Mehr aus dieser Kategorie