DLRG erhält neue Sprechfunkgeräte

Fotos: DLRG-Norderney

Beitrag vom Donnerstag, 12. Mai 2022

Zwei neue DLRG-Sprechfunker

Die Norderneyer Ortsgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) darf sich über zwei neue BOS-Sprechfunker freuen. Die Norderneyer Hoang Hai Duong und Holger Karow absolvierten in Westerstede erfolgreich eine Ausbildung. Das teilte die DLRG mit. Der Sprechfunkverkehr der BOS (Behörden-und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) erfolgt größtenteils mittels Digitalfunk im eigens dafür errichteten BOS-Funknetz. Im Gegensatz zum Analogfunk bietet der Digitalfunk Vorteile, wie z.B. die Filterung von Störgeräuschen, Übertragung von GPS-Koordinaten sowie die Abhörsicherheit. Mit dem abgeschlossenen Lehrgang können Duong und Karow von der DLRG nun an Einsatzstellen mit anderen Rettungskräften von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst sowie mit der Leitstelle kommunizieren. Im Lehrgang wurden unter anderem der Aufbau, die Funktionsweise des Funkgerätes sowie die Funkdisziplin vermittelt. Neben einem theoretischen Unterrichtsblock wurden zahlreiche praktische Funkübungen ausgeführt.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320