Spiegelglasversicherung: Amtsübergabe nach Jahren

Foto: Privat

Beitrag vom Mittwoch, 24. August 2022

Spiegelglasversicherungsverein: Amtsübergabe nach 21 Jahren

Seit einhundert Jahren können Norderneyer Privat- und Geschäftsleute ihre Erdgeschossfenster über den Norderneyer Spiegelglasversicherungsverein gegen Schäden versichern lassen. Mehr als 20 Jahre davon hatte der Norderneyer Günther Kaput darin das Amt des Geschäftsführers inne. Nach dreijähriger Nachfolgersuche durfte Kaput auf der kürzlich abgehaltenen Mitgliederversammlung das Amt und damit den Zollstock zum Vermessen der Fensterflächen an Michael Samm weiterreichen.

Aktuell zählt der Verein knapp einhundert Mitglieder, berichten Samm und Kaput im persönlichen Gespräch: „Es ist schon etwas typisch Norderneyerisches. Leider ist die Mitgliederzahl zurückgegangen, weil viele Häuser an Fremde verkauft werden und die neuen Eigentümer einen solchen Versicherungsverein nicht kennen.“ Dabei sei eine solche Versicherung aufgrund der ehrenamtlichen Struktur sehr günstig.

Ersetzt werden vor allem Schäden an Fensterscheiben, wenn keine andere Versicherung einspringt, weil etwa kein Verursacher auszumachen ist, erläutert Kaput: „Wir müssen uns dann aber auch darum kümmern, die Täter dingfest zu machen.“

Als wichtigste Aufgabe sieht der neue Geschäftsführer nun die Einrichtung einer Internetseite und die weitere Digitalisierung des Vereins, verrät Samm.

Für weitere Informationen zum Spiegelglasversicherungsverein ist er unter Telefon 04932-9916761 erreichbar.

Anzeigen

Logo
Banner C Bannergruppe A
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320