Eine Szene aus der zweiten Staffel der Serie Sloborn

Foto: ZDF/Syrreal Entertainment, Christian Alvart

Beitrag vom Mittwoch, 05. Januar 2022

Sløborn geht in die zweite Staffel

Nach dem erfolgreichen Start von der 2020 zum Teil auf Norderney gedrehten Thriller-Serie Sløborn, kommt nun die zweite Staffel zur Ausstrahlung. Die Ähnlichkeit mit der fast zeitgleich aufkommenden Corona-Pandemie sorgte für entsprechend hohe Einschaltquoten. Rund eineinhalb Jahre später erscheint nun die Fortsetzung des Serienerfolgs. Am 11. und 12. Januar strahlt der Sender ZDF-Neo sechs neue Folgen in einer zweiten Staffel aus. Und bereits ab kommenden Freitag, 7. Januar, können Sløborn-Fans in der ZDF-Mediathek die neuen Folgen aufrufen und einen spannenden Feierabend mit etwas Norderney genießen, denn auch diesmal wurde erneut auf der Insel gedreht.

Da sich in der ersten Staffel von Sløborn ein tödlicher Virus auf einer Nordseeinsel ausgebreitet und den Großteil der Bevölkerung getötet hat, muss sich in der zweiten Staffel eine Gruppe Überlebender vier Monate nach der Katastrophe auf der nahezu verlassenen Insel bewähren. Nachdem viele Bewohner Sløborns an der verhängnisvollen Taubengrippe gestorben sind, wurde die Insel evakuiert. Doch eine kleine Gruppe von Menschen hat sich gegen den Abtransport gewehrt und auf der Insel versteckt, aus Angst, auf dem Festland noch einer größeren Ansteckungsgefahr ausgesetzt zu sein.

Die zweite Staffel erzählt ein Szenario wie im Roman „Herr der Fliegen“; von Creator Christian Alvart ebenso spannend wie nachdenklich im Gewand eines Drama- und Survivalthrillers inszeniert. Ein brisantes Gemisch aus unterschiedlichen Charakteren, das zu explodieren droht, als die Annehmlichkeiten der Zivilisation immer weiter wegbrechen. Angesichts des Stromausfalls wird der Kampf um Essen, Schutz und Information immer härter, und bald wird klar, wie dünn der Firnis von Moral, Erziehung und Menschlichkeit ist.

„So beängstigend und dramatisch, aber auch mitreißend und unterhaltsam kann die Apokalypse sein“, kommentiert der Sender die neuen Folgen. Mit von der Partie sind wieder viele bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler aus der ersten Staffel, unter anderem Emily Kusche, Alexander Scheer, Adrian Grünewald, Lea van Acken und Aaron Hilmer.

Die apokalyptischen Bilder der Insel Sløborn hat Christian Alvart teilweise kurzentschlossen mit einem ganz kleinen Team während des Lockdowns im Frühjahr 2020 auf Norderney gedreht. Leere Strände, vereinsamte Plätze und Straßen, ein verlassener Hafen. Diese Bilder musste Regisseur Alvart nicht einmal inszenieren, sondern fand sie schlichtweg auf der Insel so vor.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320