Regenrückhaltetank für die Mühlenstrasse

Foto: Privat

Beitrag vom Mittwoch, 16. November 2022

Platz für 90 Kubikmeter Wasser

Mit einem Fassungsvermögen von 15 Kubikmetern und über sieben Metern Länge schauen die neuen Regenrückhaltetanks für die Mühlenstraße schon auf ihrem Zwischenlager neben der Baustelle beeindruckend aus. Mit dem gestrigen Dienstag wurde der erste von ihnen in den Untergrund der neuen Straße eingelassen. Neun dieser Tanks werden in den kommenden Wochen wechselseitig jeweils auf Höhe zwischen den Wohnhäusern in der Mühlenstraße verteilt, berichtet Ingenieur Lukas Eilts von den Technischen Diensten der Stadt. Die Tanks werden an die Hauptleitung angeschlossen und sollen das Regenwasser von den Dächern der anliegenden Häuser der Norderneyer Wohnungsgenossenschaft sowie aus den Straßeneinläufen aufnehmen. Pro Tank können zehn Kubikmeter Regenwasser zurückgehalten werden. Füllt sich der Tank weiter, werden die übrigen fünf Kubikmeter gedrosselt in die Kanalisation abgeleitet. „Das zurückgehaltene Regenwasser können wir dann über eine Tauchpumpe nutzen, um die Vorgärten, Bäume und das Straßenbegleitgrün zu bewässern“, erläutert Eilts.

Parallel zu den Arbeiten am nördlichen Ende der Mühlenstraße ist derzeit noch ein zweites Bauteam zur Verlegung von Wasser- und Gasleitungen im Einsatz.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

15. November 2022

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320