Neue Leitung in Klinik Norderney

Foto: Privat

Beitrag vom Dienstag, 15. Februar 2022

Neue ärztliche Leiterin: Die Stärken weiter fördern

Die Norderneyer Reha-Klinik unter Trägerschaft der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen steht seit Jahresbeginn unter einer neuen ärztlichen Leitung. Wie die DRV mitteilte, führt Dr. Elke Jordan als neue Ärztliche Direktorin das Haus gemeinsam mit Verwaltungsdirektor Axel Schulz.

„Die 57-Jährige ist Fachärztin für Pneumologie, also für Atemwegserkrankungen, und hat große Berufserfahrung in der ganzen Bandbreite dieser Fachrichtung“, so die DRV in ihrer Mitteilung. Nach ihrem Medizinstudium in Mainz war Jordan an mehreren Akutkliniken sowie im Bereich der Rehabilitation tätig. Zuletzt arbeitete die gebürtige Bad Hersfelderin als Oberärztin in einer Klinik in Sande.

„Als neue Ärztliche Direktorin galt es für mich in den ersten Wochen zunächst die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und den Betrieb der Klinik intensiv kennenzulernen“, beschreibt Jordan auf Nachfrage den Einstieg in ihre neue Position: „Diese Erfahrung hat mich übrigens bestärkt in der Entscheidung, hierhin nach Norderney gekommen zu sein. Unser Haus ist sehr leistungsfähig und mit einer klasse Teamleistung sehr gut aufgestellt für unsere Patientinnen und Patienten, egal ob in der Therapie, im Service oder in den weiteren Angeboten.“ Diese Stärken wird sie weiter fördern, so Jordan.

Die Norderneyer Rehaklinik mit ihren rund 180 Betten hat sich auf die Schwerpunkte Atemwegserkrankungen und Allergien spezialisiert. Darüber hinaus betreibt die Klinik ein hochmodernes Schlaflabor, dessen Betrieb jedoch aufgrund der Pandemie und ihrer Sicherheitsmaßnahmen aktuell nicht angeboten werden kann, so die Mitteilung. Dies gelte auch für den Bereich der Ambulanz. Neben der Pneumologie bietet die Klinik auch Reha-Maßnahmen für Erkrankungen des Muskel- und Skelettapparates an sowie die Möglichkeit der Versorgung psychosomatischer und dermatologischer Begleiterkrankungen. Sie ist damit auch optimal geeignet zur Behandlung von Long- und Post-Covid-Patienten „die genau in diesen Bereichen häufig gesundheitliche Beschwerden haben“, ist Jordan überzeugt: „Selbstverständlich werden daher Patienten nach unterschiedlichen Verläufen einer Covid-19-Infektion mit der genannten Symptomatik aufgenommen und individuell behandelt.“ Es gibt erste Hinweise für einen positiven Effekt der Thalasso- und Klimatherapie auf den Verlauf vieler Symptome der Erkrankung, so die Fachärztin: „In dem sehr kurzen Zeitraum meiner Tätigkeit hier wurde mir dies von den behandelten Patienten bereits mehrfach bestätigt.“

Nächster Artikel

16. Februar 2022

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320