Ehemaliger Übersichtsplan der Kitsurfzonen

Grafik: Stadt Norderney

Beitrag vom Donnerstag, 22. Juli 2021

Kitesurfzonen vollständig aufgehoben

Es gibt auf Norderney keine ausgewiesenen Kitesurfzonen mehr. Die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer hatte nach einem Rechtsstreit mit zwei Kitesurfern und dem folgenden Beschluss des Vierte Senats des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts, wonach es für das Kitesurfen in Küstengewässern des Nationalparks keiner Befreiung von den Verboten bedarf, die Kitesurfzone am Nordbad sowie im Riffgat vollständig aufgehoben.

Die Nationalparkverwaltung weist darauf hin, das Kitesurfen innerhalb des Nationalparks den Regelungen über das Befahren der Bundeswasserstraßen in Nationalparken im Bereich der Nordsee unterliegt. Eine Störung der Tierwelt, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, ist danach zu vermeiden. Die Ruhezone darf nur um Hochwasser, sodann in der Zeit von drei Stunden vor bis drei Stunden nach Tidehochwasser, befahren und die in den Seekarten eingezeichneten Robben- und Vogelschutzgebiete dürfen zu ihren Schutzzeiten gar nicht befahren werden. Die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung enthält zudem weitere Regelungen zum Kitesurfen.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

22. Juli 2021

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320