Kindergarten am Kap

Foto: Archiv Nomo

Beitrag vom Freitag, 11. November 2022

Kita: Von Mobiliar bis Matschecke

„Jetzt muss es schnell gehen“, sagt Anja Göhn, Leiterin der Kindertagesstätte am Kap, denn die kürzlich vergebenen Zuschüsse vom Land Niedersachsen in Höhe von 60.000 Euro für die Anschaffung neuer Ausstattung müssen bis zum Ende des Jahres abgefordert sein. Das bedeutet, alle Arbeiten müssen fertig sein und die dazugehörigen Rechnungen vorliegen. „Das wird zeitlich sehr eng, aber wir sind sehr froh und dankbar, dass wir dieses Geld bekommen haben.

Das sind 60.000 Euro, die wir hier sinnvoll und nutzbringend investieren werden“, freut sich Göhn, die derzeit mit umfangreichen Planungen beschäftigt ist. Die ersten Angebote von den angefragten Unternehmen sind bereits eingetroffen, berichtet die Leiterin.

Im Innenbereich sollen neue Möbel angeschafft werden, die den neuen Theaterraum ausstatten werden. Auch das Mobiliar der Cafeteria wird ersetzt werden, „unsere Geschirrschränke sind dort nahe des Zusammenfalls“, begründet Göhn. Aktuell ist die Leiterin noch auf der Suche nach einem robusten Teppichboden, mit dem der Abenteuerraum und die Bewegungsbaustellen ausgestattet werden.

Die Einrichtung möchte zudem für die Krippengruppe Podeste aus unterschiedlichen Materialien und Höhen anschaffen sowie für die unter Dreijährigen eine gemütliche Sitz- und Kuschelecke mit einem Kindersofa einrichten.

Im Außenbereich der Kita soll ein Naschgarten entstehen, der mit Pflückobststräuchern ausgestattet werden soll. Dort ist nahegelegen bereits eine kleine Outdoorküche entstanden. Besonders freut sich Göhn auf die Begrünung der umlaufenden Gitterzäune.

Es soll zudem eine kleine Lehm- und Matschecke entstehen, in der die Kinder mit Lehm und Ziegel bauen können. „Dafür müssen wir diese Ecke durch eine Bepflanzung separieren, damit der Matsch nicht über das ganze Gelände wandert“, so Göhn. Der Außenbereich soll außerdem mit einem Gartenschrank ausgerüstet werden, in dem Geräte gelagert werden können.

Wenn alles erledigt ist, wird der Kindergarten noch einmal deutlich gewonnen haben, ist die Leiterin überzeugt. Dabei weiß sie, wie beeindruckt schon jetzt viele Menschen sind, die die Kindertagesstätte sehen und erzählt: „Fast jeder, der hier rein kommt, sagt: Wow, was für ein toller Kindergarten.“

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

11. November 2022

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320