Hygieneartikel und Babywannen für schwangere Mädchen in Kadeba

Foto: Freundeskreis Kadeba

Beitrag vom Mittwoch, 26. Mai 2021

Kadeba: Hilfe für Schwangere

Seit rund acht Jahren ist der Norderneyer „Freundeskreis Kadeba“ partnerschaftlich mit den Menschen vor Ort verbunden und erneut konnte er helfen. Mit Ausbruch der Corona-Pandemie hatte sich die Lage im vom Bürgerkrieg zerrütteten Land weiter verschlechtert. Zudem konnte weder in Kadeba noch in den Nachbarorten die Schule stattfinden. Viele junge Mädchen wurden in dieser Zeit schwanger und ihnen bleibt damit auch in Zukunft der Zugang zu Bildung versperrt.

Schwieriger wird die Situation für die Mädchen, weil keine hygienischen Mittel für Körperpflege, Grundausstattung für die Neugeborenen, wie Badewannen und Windeln, zur Verfügung stehen, berichtet der Freundeskreis. Auch für die Eltern der Mädchen habe sich die Situation deutlich zugespitzt, denn sie besitzen kaum das Nötigste für den Lebensunterhalt.

Der Vorstand des Freundeskreises Kadeba aufgrund der besonderen Notlage beschlossen, die Spendensumme von 2.460 Euro für die Schwangeren-Hilfe um weitere 1.000 Euro aufzustocken. Die Menschen seien jedoch weiter auf Unterstützung angewiesen.

Eine Spendenmöglichkeit und ausführliche Informationen gibt es unter www.kirchengemeinde-norderney.de.

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320