Eingang zum Jugendcafé im haus der Begegnung

Foto: Pape

Beitrag vom Sonntag, 20. Juni 2021

Jugendcafé: Die Tür steht weit offen

Für die Jugendarbeit im Jugendcafé bedeutete Corona einen Neustart. Seit Dezember bis in den Mai unterstützten die Leiterin des Jungendcafés Andrea Holtel und die Bundesfreiwilligendienstlerin Thekla Mühlpfordt die Notbetreuung in der Kooperativen Gesamtschule. Holtel sieht es positiv: „Das war eine gute Gelegenheit, um überhaupt Jugendliche und Kinder kennenzulernen.“ Basteln, Kreativangebote, Mediennachmittage gehörten bereits zum Programm. Hinzu kamen Angebote, die die Kinder und Jugendlichen nachgefragt haben: „Dann haben wir geguckt, geht das und haben es durchgeführt.“ Durch den Wechsel in das Szenario A in den Schulen konnten Holtel und Mühlpfordt endlich die Öffnungszeiten von 15.30 bis 19 Uhr erweitern.

Zurzeit sei der Ferienpass und die Kinderferienbetreuung in Planung. „Wir sind aber noch weiter mit der Schule im Freizeitbereich in Kontakt, um andere Kinder kennenzulernen“, so Holtel. Das sei besonders wertvoll. In Zukunft möchte das Jugendcafé länger öffnen, um so oft es geht für die Kinder und Jugendlichen Ansprechpartner zu sein.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320