Spendenübergabe an die Feuerwehr

Foto: Linke

Beitrag vom Freitag, 22. Oktober 2021

„Jetzt können wir bestellen“

Die Finanzierung eines Fahrzeugs für die Norderneyer Jugendfeuerwehr ist gesichert. Gleich dreimal durften sich Stadtbrandmeister Ralf Jürrens und sein Stellvertreter Jörg Saathoff am Donnerstag für Unterstützung durch private Sponsoren bedanken.

Die erste Station führte zu Otto Niemeyer im Haus Waterkant in der Kaiserstraße. Dieser hatte dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr eine Summe von 5.000 Euro zukommen lassen. „Wir haben Corona bisher gut überstanden und als ich von dem Vorhaben hörte, dachte ich, da können wir gerne etwas abgeben“, so Niemeyer. Karl-Hans Sigges vom Hotel Georgshöhe steuerte weitere 3.000 Euro bei. Persönlich bedankten sich Jürrens und Saathoff auch bei dem Malerbetrieb Horlitz für eine Spende von 1.500 Euro. „Damit haben wir unser Ziel erreicht und können das Fahrzeug jetzt bestellen“, zeigte sich Jürrens erfreut und dankbar über die Unterstützung.

Die Jugendfeuerwehr soll einen Neunsitzer bekommen, mit dem sie auf der Insel, aber vor allem auf dem Festland sicher zu Ausbildungen und Treffen mit anderen Jugendfeuerwehren fahren kann, ohne ein Fahrzeug aus dem Bestand nutzen zu müssen. Das Fahrzeug wird zudem mit Blaulicht ausgestattet, sodass es auf der Insel auch bei Einsätzen genutzt werden kann, so Jürrens. Angeschafft wird es durch den Förderverein, der es dann der Stadt anbieten kann. Der Stadtbrandmeister würdigte den Nachwuchs als „Rückgrat“ der Erwachsenenabteilung, die zu fördern notwendig sei: „70 Prozent der aktiven Wehr haben ihre Wurzeln in der Jugendfeuerwehr.“

Auch Sigges lobte die Arbeit der Jugendabteilung: „Wenn mein Sohn mit strahlenden Augen nach Hause kommt und erzählt, dass er einen Hydranten zerlegt hat, weiß ich: Das Konzept stimmt.“

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320