Gedenkgottesdienst_To_Huus_ Foto Linke_1

Beitrag vom Montag, 22. März 2021

Gedenkgottesdienst: „Jeder von ihnen fehlt“

Mit einem bewegenden Gedenkgottesdienst haben am vergangenen Samstag Angehörige, Bewohner und Mitarbeiter des Norderneyer Seniorenzentrums To Huus ihrer Verstorbenen der letzten zwei Monate gedacht.

„Eine schwere und traurige Zeit liegt hinter uns allen“, blickte die sichtlich berührte Leiterin des Hauses, Alexandra Eggers zurück auf die vergangenen, von einem Corona-Ausbruch im Haus geprägten Wochen: „Wir haben sieben wundervolle Menschen verloren. Jeder von ihnen fehlt, und es schmerzt unglaublich, diesen Verlust zu ertragen.“ Sie selbst habe auf der eigens eingerichteten Quarantänestation zwei von ihnen bis zum letzten Atemzug begleitet. Musik habe während dieser Zeit eine besondere Bedeutung gehabt, so Eggers, wie etwa der Klassiker „Tränen lügen nicht“. So wurde dieses Lied zur Erinnerung an die älteste verstorbene Bewohnerin noch einmal gespielt.

Geleitet wurde der Gottesdienst von dem evangelischen Pastor Stephan Bernhardt und Diakon Markus Fuhrmann von der katholischen Kirchengemeinde. Sie verlasen auch gemeinsam die Namen der Verstorbenen. Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde spannte mit Choralmusik den angemessenen musikalischen Rahmen. Während die Angehörigen sich auf der Terrasse vor dem Haus mit Abstand versammelt hatten, konnten die Bewohner des To Huus den Gottesdienst von den Balkonen oder auch ihren eigenen Zimmern aus verfolgen.

Verfasst von

Foto: Linke

Mehr aus dieser Kategorie

Abgelegt unter

Nächster Artikel

22. März 2021

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320