Feuerwehrhaus am Wasserturm

Foto: Sykora

Beitrag vom Donnerstag, 06. Mai 2021

Feuerwehrhaus bekommt Regenschutz und Beleuchtung

Am Feuerwehrhaus wird derzeit ein Vordach über den Toren angebracht, wie vor Ort zu sehen ist. Und auch am Balkon darüber wird gearbeitet. Dieser wird umfangreich saniert und abgedichtet, da in der Vergangenheit immer wieder Regenwasser in die Fahrzeughalle lief. Mit dem Vordach soll verhindert werden, dass bei Regen Wasser in die Halle spritzt, so Mike Dreesch von den Technischen Diensten (TDN) auf Nachfrage. Des Weiteren wird damit die Antriebskonstruktion der Tore geschützt, die seinerzeit außen angebracht wurde, ergänzt der Pressesprecher der Feuerwehr Eilbertus Stürenburg.

Einsatzkräfte sollen nicht im Dunkeln tappen

Zudem wurden auf dem Gelände am Wasserturm fünf Lichtmasten angebracht, so Dreesch. Die Beleuchtung sei notwendig, damit die Einsatzkräfte im Falle eines nächtlichen Alarms bei Eintreffen am Feuerwehrhaus nicht im Dunkeln tappen. Dies schreibt die Unfallkasse vor, so der Pressesprecher der Feuerwehr auf Nachfrage.
In den Jahren 2015 bis 2017 wurde das Haus umfänglich umgebaut und erhielt neben einem Anbau an der Nordseite auch einen neuen Fußboden in der Fahrzeughalle und neue Sanitäranlagen, eine neue Heizung, eine Elektroanlage sowie neue Tore. Letztere mussten ausgetauscht werden, da die vorherigen nicht mehr der DIN-Norm entsprachen und die Halle in der Tiefe vergrößert wurde.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320