Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses brennt

Beitrag vom Donnerstag, 18. Februar 2021

Feuerwehr im Großeinsatz in der Nordhelm Siedlung

Ein Mehrfamilienhaus in der Mainstraße stand in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Flammen. Was der Feuerwehr zunächst als Kleinbrand gemeldet wurde entpuppte sich nach einer gefährlichen Durchzündung im Haus zu einem ausgewachsenen Brand. Stadtbrandmeister Ralf Jürrens löste Vollalarm aus. 35 freiwillige Feuerwehrleute fuhren mit fünf Fahrzeugen die Einsatzstelle an, so der Bericht der Wehr.

Der Dachstuhl im mittleren Bereich des Einsatzortes war offen und teilweise eingestürzt. In den anderen Bereichen der Nebengebäude des Dachstuhls und im Erdgeschoss waren weitere Löscharbeiten durchzuführen, heißt es im Bericht. Im Verlauf des Einsatzes mussten die Einsatzkräfte den Dachstuhl vollständig öffnen.

Rund fünf Stunden dauerten die Löscharbeiten. Menschen blieben unverletzt. Vier Personen, ein Hund und ein Hamster konnten gerettet werden. Das Mehrfamilienhaus ist nach dem Feuer unbewohnbar. Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im sechsstelligen Bereich.

Verfasst von

Foto: Feuerwehr Norderney

Mehr aus dieser Kategorie

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320