Ein Feuerwehrmann erhält seine Impfung gegen Covid-19.

Foto: Sykora

Beitrag vom Samstag, 17. April 2021

Erneut Impfteams auf der Insel


321 weitere Norderneyer, die im Gesundheits-, Pflege und Rettungsbereich tätig sind, wurden am gestrigen Freitag mit einer ersten Injektion gegen das Coronavirus geimpft.

Dazu kamen drei Mobile Teams auf die Insel, die in den jeweiligen Einrichtungen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Spritze mit dem Impfstoff verabreichten. Nachmittags bekamen dann auch 42 Einsatzkräfte der Feuerwehr und elf Mitglieder der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft ihre Erstimpfung.

Impfungen aufgrund der besonderen Inselsituation zugelassen

„Wegen der besonderen Inselsituation haben die zuständigen Behörden die Notwendigkeit der Impfung wohlwollend begleitet“, so Bürgermeister Frank Ulrichs. Eine Insel-Feuerwehr kann in einem Notfall nicht mal eben vom Nachbarort Verstärkung anfordern, begründet Ulrichs die Maßnahme und ergänzt: „Mir liegt das Thema Impfen sehr am Herzen“. Erst vor kurzem haben sich auf der Insel Borkum während eines Einsatzes mehrere Feuerwehrleute mit dem Coronavirus infiziert und so die Feuerwehr stark geschwächt. „Ich kann hier nicht auf so viele Leute verzichten. Das wäre fatal“, so Stadtbrandmeister Ralf Jürrens und dankte Ulrichs für dessen Einsatz.

Nächster Artikel

18. April 2021

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320