Gemeinschaftsfoto der Mannschaften des Finne-Cup 2021

Foto: Sykora

Beitrag vom Mittwoch, 01. September 2021

Finne-Cup: „Das hat so viel Spaß gemacht“

Wenn Lattenkracher, Rasengötter, Tormaschinen und Borussia-watt-weiß-ich aufeinandertreffen, kann das nur eines bedeuten: Es ist Finne-Cup-Tag. Bereits zum fünften Mal luden die Jugendtrainer des TuS Norderney Frank Weiland, Klaus Agen, Günter Holtmann und Christoph Volkamer ihre Kicker der F-, E-, C- und D-Jugend zum Fußballturnier ein.

Drünen-Dribbler gegen Hinter Mailand

Die Freude war den Spielerinnen und Spielern und auch den Trainern am Sonntagnachmittag anzusehen, mussten sie doch sehr lange auf ein solches Fußballturnier verzichten. 70 Kicker traten aufgeteilt in zehn Mannschaften und zwei Gruppen auf dem A-Platz im Stadion an der Mühle gegeneinander an und zeigten, was sie mit dem Ball alles können.
Die Mannschaften wurden jeweils mit E- und F-Jugendspielern und mit C- und D-Jugendspielern gemischt. Das Witzige dabei: Die Namen der Mannschaften. In der Gruppe Eins spielten die Kap Kicker, die BVB Rasengötter, die SG Tormaschinen, die Dünen-Dribbler und Pommes Rot/Weiß um den Sieg. In Gruppe Zwei trafen Strand Pauli, der FC Waterkant, die Concordia Lattenkracher, Hinter Mailand und Borussia-watt-weiß-ich aufeinander.

Sieger und Überraschungen

Nach knapp drei Stunden standen die Gruppensieger fest: Die Dünen-Dribbler und Hinter Mailand erspielten sich den ersten Tabellenplatz in ihrer Gruppe und freuten sich über einen großen Mannschaftspokal. Aber nicht nur darüber konnten sich die Kicker freuen. Statt Pokale für alle Spieler zu vergeben, gab es diesmal noch einen besonderen Preis: Badehausleiter Heiko Wenzig lud alle Spieler und Betreuer ins Badehaus ein. Und auch der Namensgeber und Initiator des Turniers Thorsten Finne aus Bielefeld, dessen Vermögensagentur OVB auch immer die Pokale sponsert, wurde überrascht. Ihm erfüllten die TuS-Jugendtrainer einen Wunsch und schenkten ihm als Dankeschön ein TuS-Norderney-Trikot mit seinem Namen.

„Das hat so viel Spaß gemacht und es war ein sehr schöner Tag für uns alle“, waren sich Spieler und Trainer einig. Ohne Sponsoren sei ein solches Turnier nicht zu stemmen, ergänzte Weiland und bedankte sich im Namen aller Beteiligten bei der Reederei Norden-Frisia und der Firma Albert Wilts für deren Unterstützung.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320