Beitrag vom Mittwoch, 21. Oktober 2020

Arbeiterwohlfahrt hat gewählt

Mit den vorgezogenen Wahlen auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstagabend verhinderte der Norderneyer Ortverein der Arbeiterwohlfahrt (Awo) einen Übergang an den Kreisverband. Zuvor hatte sich Jutta Wunsch bereits zu Beginn des Jahres aus dem Vorstand zurückgezogen. Ende September folgte ihr die Vorsitzenden Heidi Raschke. Beide verließen den Vorstand aus persönlichen Gründen.
Ingrid Stange eröffnete die Versammlung im Namen des verbliebenen Vorstandes und begrüßte die 25 ehrenamtlichen Mitarbeiter. Sie wählten unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen Jutta Schaper zur neuen ersten Vorsitzenden sowie Christian Budde auf den Stellvertreter-Posten. In das Amt der Kassiererin bestätigten sie für drei weitere Jahre Ingrid Stange. Zu Schriftführern wurden Jutta Schaper und Valesca Tillmanns gewählt. Beisitzen werden zudem Renate Lührs, Ingrid Abeln, Sophie Mittelbach sowie Brigitte Beneken.
Schaper dankte den Mitgliedern in ihrer Rede für das Vertrauen und Heidi Raschke und Jutta Wunsch für die geleistete Arbeit. Die Mitglieder nutzten die Gelegenheit sich über den vergangenen Auszug aus den Räumen im Haus der Insel auszutauschen. Die Kleiderkammer habe viel aus dem Sachbestand verloren.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320