Arbeiten an der Westfassade der KGS

Foto: Pape

Beitrag vom Freitag, 22. Oktober 2021

Arbeiten bis Ende Dezember

Eigentlich sollten die Arbeiten an der Westfassade der Kooperativen Gesamtschule (KGS) schon in den Sommerferien beginnen. Eine große Baustelle in der durch Corona ohnehin belasteten Hauptsaison habe man vermeiden wollen und sei deshalb mit dem Baubeginn auf die Herbstferien ausgewichen. Dabei hat der straßenseitige Fassadenbereich oberste Priorität, denn „dort sind viele Klassenräume von den Arbeiten betroffen“, erklärt Bauleiter Mike Dreesch von den Technischen Diensten im Gespräch.

Die weißen Asbestplatten sind bereits entfernt worden. In der kommenden Woche werden dort die Fenster ausgebaut und durch neue Fenster ersetzt. Zeitgleich werden in den Innenbereichen die Fensterlaibungen bearbeitet. Es folgt die Vorbereitung der Außenflächen für die Montage der vorgehängten Fassadendämmung. Die Arbeiten werden jedoch über die Zeit der Herbstferien hinaus gehen, ist Dreesch sicher. Möglicherweise müssen daher einzelne Klassen räumlich ausweichen. Bis Ende Dezember soll die Baustelle an der KGS jedoch abgeschlossen sein. „Dann haben es die Schüler schön warm“, so der Bauleiter.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320