Zugvögel im Anflug

Zehn bis zwölf Millionen Vögel machen im Laufe eines Jahres Station im Wattenmeer. Foto: Reno Lottmann

Beitrag vom Dienstag, 28. September 2021

Zugvogeltage: Von Vogelkiek bis Vogelkunde

Am 9. Oktober starten die 13. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Das Wattenmeer ist zu den Vogelzugzeiten im Frühjahr und im Herbst das vogelreichste Gebiet Europas, zehn bis zwölf Millionen Vögel machen hier im Laufe eines Jahres Station. Vor allem Wat- und Wasservögel nutzen den enormen Nahrungsreichtum und die ungestörten Rastmöglichkeiten, um sich für den Weiterflug in Brut- bzw. Überwinterungsgebiete zu stärken.

Das Wattwelten Besucherzentrum hat in Zusammenarbeit mit den Norderneyer Nationalpark-Rangern und den Freiwilligen des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ein vielfältiges und interessantes Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt, wie die Wattwelten in einer Pressemitteilung bekannt geben.

So wird es neben bewährten Angeboten wie dem „Vogelkiek“ an der Surferbucht, Südstrandpolder und Januskopf, einer Einführungsveranstaltung zur Vogelkunde auch neue Veranstaltungen, wie eine Beobachtungstour per Fahrrad am Grohdepolder, ein Kurs zur Bestimmung von Federn und eine Einführung in die Kunst des Vogelzählens geben. Auch ein Expertendinner mit dem renommierten Vogelexperten Dr. Peter Prokosch lockt in diesem Jahr ins Strandhotel Georgshöhe.

Interessierte können jetzt schon unter zugvogeltage.de das Programm für Norderney und alle anderen Veranstaltungsorte im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer einsehen. In den Wattwelten sowie in der Tourist-Information im Conversationshaus ist das Norderneyer Programm auch kostenlos als Printausgabe erhältlich.

Verfasst von Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Mehr aus dieser Kategorie

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320