Feuerwehreinsatz bei Wohnungsbrand

Beitrag vom Freitag, 16. Juni 2017

Zeugen nach Wohnungsbrand gesucht

Aufgrund eines Brandes im Treppenhaus eines Gebäudes in der Jann-Berghaus-Straße mussten gestern zwei Personen durch die Feuerwehr von einem Balkon gerettet werden, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. In dem Gebäude befinden sich eine Bankfiliale im Erdgeschoss und eine Wohnung im Obergeschoss. Die beiden Bewohner, eine 26-jährige Frau und ein 67 Jahre alter Mann, wurden mit einem Rettungswagen aufgrund des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Da sich den Ermittlungen zufolge keine Spuren für einen technischen / elektrischen Defekt finden ließen, muss nun wegen des Verdachts einer Brandstiftung ermittelt werden, so die Mitteilung. Hinweise zum Brandgeschehen nimmt die Polizei Norderney unter der Telefonnummer 04932-92980 entgegen.

Ein 41 Jahre alter Passant wurde gegen 21.30 Uhr auf die Rauchentwicklung und das Feuer aufmerksam. Er verständigte die Freiwillige Feuerwehr Norderney, die zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe zum Brandort eine Übung durchführte und somit schnell am Einsatzort war. Das Feuer im Treppenhaus im Kellergeschoss konnte schnell gelöscht werden. Dort gelagertes Inventar der Oberwohnung war in Brand geraten. Das Gebäude wurde durch das Feuer, die starke Rauchentwicklung und das Löschwasser zum Teil beschädigt. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit nicht vor. Die Bankfiliale konnte ihren Betrieb wieder aufnehmen, die beiden Bewohner der Wohnung wurden bereits aus dem Krankenhaus entlassen und sind zunächst anderweitig untergekommen.

Verfasst von

Foto: Feuerwehr Norderney

Mehr aus dieser Kategorie

Nächster Artikel

18. Juni 2017

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320