Heiraten auf Norderney

Foto: Dorothee Linke

Beitrag vom Donnerstag, 10. Februar 2022

Über den Sommer ausgebucht

Der Februar wartet für Heiratswillige in diesem Jahr gleich mit zwei Schnapszahlen auf, doch im Norderneyer Standesamt sorgten weder der 2.2. noch der 22.2.2022 für besonderen Andrang. „Wir haben am 22. Februar ganz normal zwei Trauungen“, erzählt die Standesbeamte Bettina Mai, und am 2. Februar fanden keine Eheschließungen statt.

Immer dienstags, donnerstags und freitags bietet das Standesamt derzeit jeweils zwei Termine für Eheschließungen an, mit einer Lüftungspause dazwischen. Schon der flüchtige Blick in den Traukalender verrät, dass die Hauptsaison für Hochzeiten auf Norderney in der Sommerjahreshälfte liegt. Während es derzeit noch freie Termine gibt, ist das Standesamt von Anfang April bis in den Oktober hinein komplett ausgebucht.
„Viele Paare konnten in den letzten zwei Jahren nicht im gewünschten größeren Rahmen oder mit der gewünschten Gästezahl heiraten und haben ihre Termine in dieses Jahr verschoben“, erläutert Mai. Mit der Corona-Pandemie konzentrierten sich die Anfragen zudem mehr auf den Sommer. Dann steht mit dem Badekarren am Weststrand auch das beliebteste Trauzimmer der Insel zur Verfügung, an dem auch eine größere Anzahl an Gästen möglich ist.

Im Vergleich zum ersten Jahr der Corona-Pandemie sei das Jahr 2021 sehr viel einfacher gewesen, so die Standesbeamtin im Rückblick. „Es war natürlich einfacher, weil es die Konzepte für die einzelnen Trauzimmer schon gab, und im Laufe des Jahres hat sich vieles wieder etwas relativiert, etwa dass die Gäste wieder auf der Insel übernachten durften.“ 205 Trauungen fanden so im vergangenen Jahr auf der Insel statt.

BU:

Das Norderneyer Standesamt hat nur noch bis Ende März und wieder im Oktober freie Termine im Traukalender.

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320