Inselchor bei der Probe

Foto: Linke

Beitrag vom Dienstag, 19. Oktober 2021

„Singen tut einfach gut“

Seit Mitte August trifft sich der Norderneyer Inselchor nach 17-monatiger Corona-Pause wieder zu den gemeinsamen Proben. In einer zur Mitgliederversammlung umgewandelten Chorprobe haben die Mitglieder nun ihren Vereinsvorstand in seinen Ämtern bestätigt. Nach den Herbstferien möchten die Sängerinnen und Sänger mit neuen Liedern durchstarten.

Schlager und Pop im Repertoire

Fast alle Chormitglieder sind auch nach der langen Pause wieder mit an Bord, verriet die Vorsitzende Ellen Deckena: „Man muss sich nach Corona erst einmal wieder aufraffen, aber singen tut einfach gut.“

Der Inselchor ist seit über zehn Jahren fester Bestandteil der Norderneyer Kulturlandschaft. Er wird als Verein geführt und von der Norderneyer Kantorin Gudrun Fliegner geleitet. Die Mitglieder singen zu 99 Prozent in deutscher Sprache, mit Schwerpunkt auf Popmusik und Schlager, erläuterte Deckena, und neben dem Singen kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz: Gemeinsame Reisen, Grillen und weitere Aktivitäten fanden vor Beginn der Corona-Pandemie regelmäßig statt. Nach jeder Probe gibt es auch jetzt immer einen gemeinsamen Ausklang.

Neue Mitsängerinnen und -sänger willkommen

Wer Lust hat, beim Inselchor mitzusingen, ist zur Teilnahme an der ersten Probe nach den Herbstferien am 4. November eingeladen: „Neue Mitglieder sind herzlich willkommen“, so Deckena. Beginn ist um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in der Gartenstraße.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

18. Oktober 2021

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320