Bauabnahme der Benekestraße auf Norderney

Foto: Sykora

Beitrag vom Donnerstag, 30. September 2021

Sanierung Benekestraße: Gelungen und schön geworden

Nach den umfangreichen Sanierungen der Nordhelm- und Knyphausenstraße in den vergangenen Jahren wurde mit der Benekestraße ein weiteres Sanierungsprojekt abgeschlossen. Die Straße wies klassische Schäden auf, die Bäume drückten durch das Pflaster und die Oberfläche hatte vier bis fünf Zentimeter tiefe Versackungen, in denen sich nach Regen Pfützen bildeten. Die Baumaßnahme begann im November 2019 und konnte im März diesen Jahres abgeschlossen werden, informierte Erik Fischer, Betriebsleiter der Technischen Dienste (TDN), der mit Lukas Eilts die Bauleitung inne hatte, die Anwesenden auf der offiziellen Bauabnahme.

Neben den Oberflächenarbeiten auf etwa 1.780 Quadratmetern, bei denen die vorher ausgebauten Norderneyer Klinkersteine Wiederverwendung fanden, wurden zehn Schächte gesetzt, auf 350 Metern ein Schmutz- und Regenwasserkanal eingebaut sowie die Glasfaserleitung der Stadtwerke mit den dazugehörigen Hausanschlüssen eingebracht, so Fischer auf der Bauabnahme, der sich eine kleine Feier mit der ausführenden Arbeitsgemeinschaft (Arge) Bold und Tell Bau und den Anliegern anschloss.

„Es ist eine gelungene und schön gewordene Straße, die ihren Charakter erhalten hat“, so Bürgermeister Frank Ulrichs. Auch die Geschäftsführer Thomas Gembler und Stefan Bold der Arge zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Es ist eine fantastische Idee, die Steine wiederzuverwenden.“

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

28. September 2021

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320