Planskizze des geplanten Baus

Beitrag vom Samstag, 20. März 2021

Reederei plant 16 Wohneinheiten

Zwei neue Wohnhäuser mit insgesamt 16 Wohneinheiten plant die Reederei Norden-Frisia auf dem Grundstück des ehemaligen Hauses Westerwald und der angrenzenden Grünfläche nahe der Norderneyer Sporthalle im Mühlenquartier. Bauamtsleiter Frank Meemken stellte den Bauantrag der Reederei auf der letzten Sitzung des Ausschusses für Bauen und Umwelt vor. Der Antrag sei im vergangenen Oktober vom Landkreis Aurich genehmigt worden und entspreche sowohl dem Bebauungsplan als auch der Gestaltungssatzung und der Erhaltungssatzung für das betreffende Gebiet, so Meemken, weshalb auch die Stadt Norderney zuvor den Antrag mit einer positiven Stellungnahme versehen habe.

Von der Bauweise her orientierten sich die Häuser an den Gebäuden am Mühleneck oder auch an der Mühle 5a-f. Die Wohnungen seien als Reihenhausschnitten von jeweils 4,50 Metern Breite und mit kleinem Gartenstück geplant. Die etwa 80 Quadratmeter Wohnfläche je Wohnung würden sich über zwei Geschosse plus Spitzdach erstrecken. Es handele sich um reinen Dauerwohnraum, der allen Insulanern offenstehen solle, so Meemken.

Geplant seien zudem zwei behindertengerechte PKW-Stellplätze sowie Fahrradabstellplätze, die auf einer Fläche in die Vorgartengestaltung integriert werden sollten.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320