Schlauch1

Beitrag vom Donnerstag, 29. April 2021

Niedriges Strandniveau keine Gefahr

Deutlich ragen am Nordstrand in Höhe der Kugelbake die Geotex-Schläuche aus dem Sand. Anfang der Achtzigerjahre waren die mit Sand gefüllten Schläuche als Dünenschutzmaßnahme in den Strand eingebaut worden, seit längerem sind sie aufgrund des andauernden geringen Strandniveaus sichtbar, wie Pressesprecher Carsten Lippe vom Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (Nlwkn) auf Nachfrage mitteilte: „Das Strandniveau wechselt in diesem Bereich stark und ist abhängig von sich an die Insel heranbewegenden Riffen.“ Daher beobachte der Nlwkn die Strand- und Dünenentwicklung an dieser Stelle genau. Es bestehe derzeit jedoch kein Handlungsbedarf, da die Düne an dieser Stelle ausreichend breit sei.

Warnbarken eingespült

Auf Bitten der Domänenverwaltung haben die Mitarbeiter des Norderneyer Nlwkn-Betriebshofes an diesem Abschnitt zudem gelbe Warnzeichen eingespült, berichtete der Pressesprecher. Diese sollten Fußgänger vor Betonresten warnen, die zwischenzeitlich im östlichen Bereich der Schläuche sichtbargelegt seien. „Es ist davon auszugehen, dass diese Teile von alten Wehranlagen, etwa von Flakstellungen oder Strand-Wehranlagen stammen“, so Lippe.

Verfasst von

Foto: Sykora

Mehr aus dieser Kategorie

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320