Mit der Becherlupe auf Entdeckertour

Foto: Dorothee Linke

Beitrag vom Samstag, 09. Juli 2022

Mit der Becherlupe auf Entdeckertour

„Und warum macht die so viel Schleim?“, fragt der Junge neugierig und hebt sein Handgelenk, auf dem gerade eine Schnecke in Richtung Jackenärmel kriecht. Fragen wie diese ergeben sich ganz von alleine, denn die Kindergartenkinder sind mit dem Mobilum-Umweltbildungsteam des NABU auf Entdeckertour, und das hat die Antworten auch ganz ohne Vortrag parat. Unter der fachkundigen Leitung von Susanne Ekhoff und Petra Walentowitz erkunden die Kinder im NABU-Garten und im Kiefernwäldchen am Kap die Tiere und Pflanzen um sich herum, betrachten sie unter der Becherlupe und finden unter Zuhilfenahme eines Bestimmungsleitfadens heraus, um welche Art es sich handelt. „Wenn ihr nicht wisst, was es ist, dann beschreibt die wichtigen Merkmale mit euren eigenen Worten“, rät Ekhoff, und so bekommt die schwarzgelbe „BVB-Raupe“ des Blutbären auch gleich ihren eigenen Namen verpasst. Das Wissen über ihre Umwelt erlangen die Kinder dadurch spielerisch und mit allen Sinnen, erläutert Ekhoff die Herangehensweise. So lernen die Kinder die ökologischen Zusammenhänge zu verstehen und naturwissenschaftlichen Phänomenen nachzuspüren, und sie bauen Berührungsängste ab. Die Schnecke etwa ist längst auf die Hand des nächsten, eben noch zögerlichen Kindes weitergekrochen. Zwei Tage verbrachte das Mobilum-Team in der vergangenen Woche auf der Insel. Nach dem für den Kindergarten am Kap reservierten Mittwochvormittag ging es am Donnerstag auch mit den Drittklässlern der Norderneyer Grundschule auf eine Runde durch den Stadtpark rund um die Napoleon-
schanze.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Banner C Bannergruppe A
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320