Fahrwasser verschlechtert sich

Foto: Linke

Beitrag vom Dienstag, 06. Dezember 2022

Fahrwasser verschlechtert sich rasant

Die Reederei Norden-Frisia kündigt mögliche Auswirkungen auf den Fahrplan über die Feiertage an. Die Tiefe und Breite des Hauptfahrwassers im Busetief zwischen Norddeich und Norderney nimmt seit der letzten Peilung im August rapide ab, so die Begründung.
„Es ist üblich, dass sich Lage und Tiefe des Fahrwassers in diesem Bereich verändern, aber normalerweise zieht es sich über die Herbst- und Wintermonate hin. Diese rasante Verschlechterung hat sich vorher nicht abgezeichnet,“ erläuterte dazu Frisia-Fahrdienstleiter Ralf Ackermann.

Nach Einschätzung der Reederei ist das Fahrwasser vor den ersten zu erwartenden Stürmen in einem schlechten Zustand und gefährdet die Tideunabhängigkeit von Norderney. Eine kurzfristige und kostenintensive Baggerung im Fahrwasser komme während der Sturmflutsaison nicht in Frage, da der nächste Sturm im schlimmsten Falle den Erfolg einer Baggermaßnahme zunichtemachen würde.

Über Weihnachten und den Jahreswechsel rechnet die Reederei mit hohem Fahrgastaufkommen, es sei „nicht auszuschließen, dass die aktuelle Situation Auswirkungen auf die Gestaltung des Fahrplans in dieser Zeit haben werde.
„Insbesondere Fahrgäste, die auf Zuganschlüsse angewiesen sind, sollten sich rechtzeitig informieren,“ betonte Ackermann. Die Reederei kündigte an mögliche Änderungen im Fahrplan bekanntzugeben.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Watt Welten Besucherzentrum