Tortendiagramm für die Zweitstimmen von Norderney

Grafik: Linke / Datenquelle: Votemanager

Beitrag vom Dienstag, 11. Oktober 2022

Emken gewinnt Direktkandidatur

Die SPD-Direktkandidatin Karin Emken zieht für den Wahlkreis 87 Wittmund/Inseln in den Niedersächsischen Landtag ein. Sie konnte bei der Landtagswahl laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 38,5 Prozent der gültigen Erststimmen im Wahlkreis für sich gewinnen. Auch auf Norderney gaben 1.005 Wählerinnen und Wählern der Esenser Kandidatin ihre Stimme. Damit positionierte sie sich unter der Norderneyer Wählerschaft deutlich vor Cdu-Direktkandidat Björn Fischer mit 657 Stimmen, Grünen-Kandidatin Nicole Henkel mit 377 Stimmen und Afd-Kandidat Achim Postert mit 149 Stimmen.

Von den 4.307 Wahlberechtigten auf Norderney gingen 2.469 Bürgerinnen und Bürger zur Wahl. 854 von ihnen nutzten das Briefwahlangebot. Die Wahlbeteiligung lag damit bei 57,3 Prozent. 37 Stimmen wurden für ungültig erklärt.

Auch bei den Zweitstimmen liegt die Spd auf Norderney mit 43 Prozent deutlich vor den übrigen Parteien und konnte somit ihr Ergebnis der vorigen Landtagswahl im Jahr 2017 um fünf Prozentpunkte steigern.
Die Cdu erzielte 25 Prozent; das ist ein Minus von über acht Prozent gegenüber 2017. Die Parteien Grüne und Afd konnten ihr Ergebnis leicht um vier und 2,5 Prozent verbessern. Die Stimmen für die Fdp gingen von neun auf vier Prozent zurück.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320