Dünen und Strand: viel mehr als nur schön

Beitrag vom Dienstag, 28. Juli 2020

Dünen und Strand: viel mehr als nur schön

Nationalpark

Norderney liegt mitten im Nationalpark Wattenmeer, der sich von den Niederlanden entlang der deutschen Küste bis nach Dänemark erstreckt. Das Wattenmeer ist eine der größten zusammenhängenden Naturlandschaften Europas und zeichnet sich durch seine einzigartige Artenvielfalt aus. 2009 wurde es in die Liste der UNESCO-Weltnaturerbestätten aufgenommen.

Gezeiten

Die Natur des Wattenmeers ist geprägt durch den stetigen Wechsel von Ebbe und Flut. Zweimal am Tag zieht sich das Meer aus dem Gebiet zurück und gibt große Teile des Meeresbodens frei. Dadurch ergeben sich für die Tier- und Pflanzenwelt extreme Lebensbedingungen. Viele Tiere wie Muscheln, Krebse und Würmer haben sich deshalb auf ein Leben im Wattboden spezialisiert. Sie bilden die Nahrungsgrundlage für zahlreiche andere Tierarten, die im Nationalpark einen reich gedeckten Tisch vorfinden.

  • Fische nutzen Gebiet als Kinderstube
  • Zugvögel tanken Energiereserven auf und brüten hier
  • Salzwiesen
  • Sehen kann man auch Seehunde und Robben
  • Strand
  • Dünen
  • Nationalpark
  • Um die Tiere nicht zu stören, wurden Ruhezonen und Regeln eingerichtet
  • Verhaltensregeln

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Urlaubsdomizile_Tucasa_Banner_Quadrat_320x320
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320