3.500 Euro für den Artenschutz

Foto: Dorothee Linke

Beitrag vom Dienstag, 16. August 2022

3.500 Euro für den Artenschutz

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützt das Projekt „Biodiversität auf dem Norderneyer Friedhof“ bei der Installation von Nist- und Quartierhilfen. Dies gab die Norderneyer Ortsgruppe des Naturschutzbund (NABU) in einer Pressemitteilung bekannt.

Die evangelische Kirchengemeinde Norderney hatte das durch die Landeskirche Hannover initiierte Projekt im vergangenen Jahr in die Hand genommen mit dem Ziel, Ressourcen- und Umweltschutzmaßnahmen auf dem Friedhof umzusetzen. „Hierbei sollen auf Freiflächen, die aus der Nutzung herausgenommen werden, Ideen entwickelt werden, damit diese ökologisch aufgewertet oder erhalten werden können“, so die Mitteilung: „Ein Ziel ist es auch, den Pflegeaufwand so wie die Kosten zu reduzieren und alternative Bestattungsformen zu erarbeiten.“ Unterstützung bekommt das Projekt durch die NABU-Ortsgruppe; diese möchte ab dem kommenden September verschiedene Nist- und Quartierhilfen für Vögel, Fledermäuse und Insekten installieren. Die Kosten von rund 4.300 Euro, die für das NABU-Projekt angesetzt sind, unterstützt die Bingo-Umweltstiftung mit 3.500 Euro.

Nächster Artikel

17. August 2022

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Banner C Bannergruppe A
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320