Neuer DRK Vorstand

Beitrag vom Montag, 12. Dezember 2022

DRK wählt neuen Vorstand

(ape) – Der Norderneyer Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) lud am vergangenen Samstagnachmittag zur Mitgliederversammlung ein und gab einen Überblick über die Arbeit der letzten drei Vereinsjahre. DRK-Bereitschaftsleiter Christoph Seeberg verdeutlichte die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeit des Ortsvereins: Währen 2019 die Aktiven elf Veranstaltungen an 15 Tagen mit 530 Helferstunden begleiteten, entfielen die zu betreuenden Veranstaltungen im Jahr darauf vollständig. Mit den Events „Sport- und Kultur am Meer“ und dem Insellauf waren die Männer und Frauen des DRK dann 2021 wieder im Einsatz.
Die guten Blutspende-Ergebnisse von 2019 konnten die Ehrenamtlichen gemeinsam mit dem Blutspendedienst 2021 beinahe wieder erreichen. Trotz deutlichen organisatorischen Mehraufwand hat der Ortsverein aber auch in der Pandemie 2020 zwei Blutspendeaktionen unter höchsten Hygienestandards ausgerichtet zu denen 326 Spender kamen (Vorjahr: 516). 2021 rief das Norderneyer DRK dreimal ihre Spender zusammen und diese kamen. So stellten 457 Menschen ihr Blut trotz Pandemie im vergangenen Jahr zur Verfügung, berichtete Seeberg.
Sorge bereitete dem Bereitschaftsleiter und Ausbilder Seeberg die Breitenausbildung. Während das DRK vor Corona noch 174 Menschen in der Ersten-Hilfe ausgebildet hat, waren es 2020 nur 70 und 2021 sogar nur 47. „Die Angst der Betriebe war groß, dass die Mitarbeiter an Covid-19 erkranken. Jetzt haben wir eine weitere Ausbilderin für Erste Hilfe auf der Insel“, ist Seeberg dankbar. Er rechnet in den kommenden Monaten mit einer besonders hohen Nachfrage.

Fortsetzung von Seite 3
Corona habe dem DRK landesweit stark zugesetzt und Vorsitzender Brian Müller bedankte sich bei den Mitgliedern für ihr Engagement und bei den zahlreichen Norderneyer Unternehmen und der Korus-Stiftung für Geld- und Sachspenden.
Auf der Tagesordnung standen zudem die Neuwahl des Vorstandes und so hoben anwesenden Mitglieder den 37-jährige Henrik Busch aus Vechta in das Amt des Vorsitzenden und setzten Busch damit für die kommenden drei Jahre an die Spitze des Ortsvereins. Sein Amtsvorgänger Brian Müller scheidet aus beruflichen Gründen aus, wird den Vorstand jedoch weiterhin als Beisitzer unterstützen. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung Christoph Seeberg. Das Schatzmeisteramt bekleidet künftig Doris Köhler, die die Bücher bereits kommissarisch geführt hatte. Den Vorstand verstärken wird zudem Dorothee Linke als Schriftführerin sowie Peter Haesters als Beisitzer.
Im kommenden Jahr möchte der Ortsverein sich aktiv personell verstärken und so steht ab Januar die Gründung einer Jugendrotkreuz-Gruppe zur gezielten Nachwuchsförderung auf dem Programm.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Anzeigen

Logo
Ab in die Inselkoje
Kirch_3_Banner_Quadrat_320x320