Nomo Online News

Freitag, 18.Oktober 2019 - 17:23 Uhr | Kategorie Allgemein

Richtfest bei schönstem Sonnenschein

(dol) – Rund 150 Bewohner und Gäste kamen gestern bei schönstem Sonnenschein mit den ausführenden Bauunternehmen und Handwerkern zum Richtfest auf der Baustelle des neuen Seniorenzentrums „To Huus“ an der Mühlenstraße zusammen. Geladen waren neben Vertretern des Rates und der Stadt auch die Kooperationspartner des Seniorenzentrums sowie die Anwohner der Nachbarhäuser. Bürgermeister Frank Ulrichs begrüßte die Anwesenden und lobte die Arbeit der beteiligten Unternehmen. Es sei eine sehr beachtliche Leistung, so Ulrichs, dass bereits sieben Monate nach der Grundsteinlegung das Richtfest gefeiert werden könne. Trotz des Baulärmstops im Sommer liege das Vorhaben weit vor dem Zeitplan und voll im Kostenplan. „Es bedarf noch einiger Vorstellungskraft, sich das fertige Haus vorzustellen“, so der Bürgermeister, aber die Zeit werde schnell vergehen, bis die Seniorinnen und Senioren im kommenden Sommer in ein zeitgemäßes Zuhause einziehen könnten.    

Ein Zuhause für die Bewohner werde es aber erst, wenn diese und die Mitarbeiter es zu einem machten, ergänzte To-Huus-Leiter Gunnar Sander in seiner kurzen Ansprache. Nach weiteren Dankesworten durch den Technischen Leiter der Firma Bunte wurde schließlich der Richtkranz mit dem Kran auf den Dachstuhl gesetzt. Zimmermann Christoph Alt verlas vom Dachstuhl aus den Richtspruch, und nachdem der Bürgermeister auf die Frage, ob dem Bauherrn das neue Werk gefalle, mit einem lauten „Jawohl!“ geantwortet hatte, schmetterte er unter dem Applaus der Gäste das Glas gegen das Holz.

Es folgte das traditionelle Nageleinschlagen, das Ulrichs und Sander gemeinsam durchführten und von den Gästen mit anfeuerndem Beifall begleitet wurde. Anschließend trug der Bewohnerchor „Senhoritas und Senhores“ zwei eigens für den Anlass umgedichtete Lieder vor und durfte sogar noch eine Zugabe zum Besten geben, bevor die Anwesenden zum Umtrunk bei Gegrilltem und Getränken übergingen.