Nomo Online News

Sonntag, 08.März 2020 - 19:01 Uhr | Kategorie Allgemein

Insulaner unner sück II: Ein Abend voller Höhepunkte

Es war der krönende Abschluss eines rundum gelungenen Wochenendes: Mit zahlreichen Überraschungen und Highlights ging am gestrigen Samstagabend das Treffen „Insulaner unnser sück“ zu Ende. „Seit es diese Veranstaltung gibt, haben wir Freunde auf allen Inseln“, stellte einer der Teilnehmer im Laufe des Abends fest- eine Aussage, die sich wie ein roter Faden durch das Wochenende zog.

War der erste Insulanerabend am Freitag bereits von vielen mitreißenden Auftritten geprägt, so setzten die Vereine der sieben Ostfriesischen Inseln gestern noch einen drauf: Seien es die Borkumer Sänger, die mit ihren rauen und stimmgewaltigen Darbietungen für Gänsehaut sorgten oder die Trachtengruppe, die in ihrem „Flieger“ die Tänzerinnen im Kreis durch die Luft wirbelten – allen auftretenden Gruppen war der begeisterte Applaus des Publikums sicher. Mit ihrem Song „Wir würden manchmal gerne nach Australien ziehen“ brachten die Babbelgütjes zudem die alltäglichen Sorgen der Insulaner auf den Punkt, in denen sich auch die Vertreter der übrigen Inseln lachend wiederfanden. Viel Applaus bekam auch die Gewinnerin des Boßel-Wanderpokals, Heike Peters, die die Trophäe mit auf ihre Heimatinsel Juist nehmen durfte.

Die Versteigerung eines Ole-West-Bildes, das der Künstler eigens für das IUS-Treffen gemalt hatte, geriet zu einem spannenden Bieterwettstreit, der in einem Höchstgebot einer Borkumerin von 1.000 Euro endete. Die Summe soll der Jugendarbeit auf Norderney zugutekommen.

Unter Jubel und Applaus absolvierten auch die Bürgermeister aller sieben Inseln ihr schon traditionelles Bürgermeisterlied. Den Text dazu hatten sie erst wenige Stunden vor Beginn des Abends erhalten, trotzdem präsentierten sie sich notensicher und nahmen die Instrumentalbegleitung gleich selbst in die Hand.

„Mit Stolz und Wehmut“ überreichte schließlich der Norderneyer Bürgermeister Frank Ulrichs die Flagge der „Sieben zum Verlieben“ an seinen Borkumer Amtskollegen Jürgen Akkermann, dessen Insel im kommenden Jahr vom 12. bis 14. März das 25. Insulanertreffen ausrichten wird. Die Norderneyer Döntjes stimmten schließlich die Hymne der „Sieben zum Verlieben“ an, in die alle anwesenden Insulaner einstimmten.