Nomo Online News

Donnerstag, 24.September 2020 - 17:11 Uhr | Kategorie Aktuelles

Arbeiten an Schutzdüne

Im Hafenbereich stehen seit Kurzem schwere Arbeitsmaschinen. Dabei handelt es sich um Geräte, die für eine anstehende Küstenschutzmaßnahme des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (Nlwkn) auf die Insel gebracht worden sind, teilte deren Pressesprecher Carsten Lippe auf Nachfrage mit.
Konkret gehe es um die Sicherung und Verstärkung der Schutzdüne im Bereich Parkplatz Ostheller, erläuterte Lippe. Dies werde derzeit vorbereitet und in den kommenden Tagen würden dort die Vermessungs- und Ausflockungsarbeiten stattfinden. Bei der Maßnahme, die nördlich des Osthellerparkplatzes erfolgen wird, soll eine Dünenverstärkung entlang des Fußweges durchführt werden. Zu diesem Ergebnis kam der NLWKN bei seiner Deichschau im vergangenen Jahr.
Im Rahmen des Vorhabens sollen in zwei Schritten in 2020 und 2021 insgesamt 70.000 Kubikmeter Sand
eingebaut werden. Lippe: „Die Arbeiten werden Ende September beginnen und schwerpunktmäßig im Oktober durchgeführt.“