Nomo Online News

Dienstag, 15.März 2016 - 12:05 Uhr | Kategorie Regionales

Wrackteil gibt Rätsel auf

Norderney – Vor zwei Jahren entdeckte Felix Junkmann beim Ausritt am Strand Teile eines alten Schiffswracks. Zusammen mit seinem Vater Arno Junkmann barg er das schwere Teil mit Hilfe eines Frontladers und fragte beim Museumsleiter Manfred Bätje an, ob das Bademuseum Interesse habe.
Die Reste der Schiffswand wurden getrocknet und an einer eigens dafür freigemachten Wand im Bademuseum befestigt. Die Frage, wie alt das Wrackteil aus alten Eichenplanken ist und von welchem Schiff sie stammen, konnten die Museumsleute trotz intensiver Nachforschungen bisher nicht herausfinden, heißt es in der Pressmitteilung.
Die Planken seien in sogenannter Klinkerbauweise gearbeitet, das heißt sie überlappen einander. Alle Verbindungen sind mit Holzdübeln ausgeführt, was auf ein hohes Alter schließen lässt. Vermutet wird, dass die Teile von einer Kogge stammen. Um jedoch genauere Angaben machen zu können, will sich Manfred Bätje Hilfe bei den Experten des Deutschen Schiffahrtsmuseum holen. Detaillierte Bilder und ein Stück Planke seien bereits unterwegs nach Bremerhaven.
Arno Junkmann berichtete, dass er schon öfter alte Planken dieser Art am Nordstrand gefunden habe, die eventuell vom gleichen Schiffswrack stammen. Fotos: Arno Junkmann

Wrackteil gibt Rätsel auf, 4.5 out of 5 based on 8 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.5/5 (8 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz