Nomo Online News

Montag, 01.August 2016 - 09:58 Uhr | Kategorie Aktuelles, Allgemein, Regionales

Wenn Worte fehlen… Schweigen für den Frieden

Norderney – Nachdem sich bereits im vergangenen Winter bis zu 80 Menschen montags am Denkmal trafen, um ein Zeichen für Menschlichkeit angesichts von Fremdenfeindlichkeit und terroristischer Bedrohung zu setzen, heißt es am heutigen Montag (1.8.) wieder „Schweigen für den Frieden“. Beginn ist um 18 Uhr am Stein-Denkmal (Herrenpfad/Friedrichstr.)

„Schweigen für den Frieden“ bedeutet zehn Minuten schweigend zu verharren, angesichts der vielen Gewalttaten in jüngster Zeit in Europa und überall auf der Welt. Es geht darum, ein Zeichen zu setzen für Gewaltlosigkeit und ein friedliches, tolerantes und respektvolles Miteinander.

„Schweigen für den Frieden“ soll auch aufzeigen, dass es etwas gibt, dass Menschen aller Nationen verbindet: den Wunsch nach Frieden und Freiheit.

„Das gemeinsame ‚Schweigen für den Frieden‘ heißt der Zwietracht und Gewalt das Gesicht der Geschwisterlichkeit entgegenzuhalten und zu erkennen, dass wir mit dieser Haltung nicht allein sind“, heißt es im Einladungstext.

Die Veranstalter legen Wert auf den Hinweis, dass es sich weder um eine religiöse noch politische Veranstaltung handelt. Ansprechpartnerin: Simone Kähler.

Wenn Worte fehlen… Schweigen für den Frieden, 5.0 out of 5 based on 5 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (5 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz