Nomo Online News

Dienstag, 29.Januar 2013 - 16:37 Uhr | Kategorie Regionales

Unbekannter Zwerg aus Spitzbergen

Meerstrandläufer auf Norderney Foto Klaus Dinkla

Titelbild: Dieser beringte Vogel wurde 2009 auf Spitzbergen geboren und kommt seit 2011 jedes Jahr nach Norderney. Mitte Januar wurde er erneut gesichtet. (Foto K. Dinkla)

BUND-Norderney beteiligt sich an internationaler Forschung

Norderney – Jedes Jahr im September erscheint an Norderneys Stränden eine kleine Strandläuferart, um hier den Winter zu verbringen. Es handelt sich um Meerstrandläufer. Die etwas pummelig wirkenden, graubraun gefärbten und etwa 20 Zentimeter großen Vögel unterscheiden sich von anderen Strandläufern durch ihre auffälligen gelborangenen Beine. Sie halten sich bei uns ausschließlich auf den Buhnen am Westkopf und am Nordstrand auf.

Das hat seinen Grund. Die Art bevorzugt steinige oder felsige Lebensräume. In ihren arktischen Brutgebieten, die sich von Kanada über Grönland, Island und Spitzbergen bis nach Nordskandinavien erstrecken, brüten die Vögel auf felsigen Meeresinseln, an Kiesstränden und in der steinigen Tundra. Die Winter verbringen die Tiere an Felsküsten zwischen Südschweden und Nordspanien. Die Norderneyer Buhnen sind für die Meerstrandläufer ein Stück Felsküste.

In Deutschland ist die Art sehr selten. Nur ein kleiner Teil des 200.000-250.000 Tiere umfassenden Weltbestandes kommt nach Deutschland. Meerstrandläufer sind bei uns nur auf Helgoland, Wangerooge, Baltrum, Borkum und auf Norderney zu finden.

Es war lange unbekannt, woher die Norderneyer Meerstrandläufer kommen. Seit zwei Jahren beobachten die BUND-Mitglieder Klaus Dinkla und Hartmut Andretzke die Vögel und haben dabei farbberingte Tiere entdeckt. Die Tiere wurden von norwegischen Wissenschaftlern in der Arktis gefangen und mit farbigen Ringen sowie kleinen Plastikfahnen, in die Buchstabenkombinationen eingraviert sind, versehen. Es ist möglich diese Kombinationen mit starken Ferngläsern zu erkennen.

Die abgelesenen Daten schickt der BUND nach Norwegen, wo die Ablesungsergebnisse mit einer Datenbank verglichen werden. Die bisher auf Norderney identifizierten Vögel stammen aus dem etwa 2500 km entfernten Spitzbergen. Einige Tiere fliegen offensichtlich jedes Jahr den langen Weg über das arktische Nordmeer, um auf Norderney den Winter zu verbringen.

Die Beobachtungen des BUND tragen dazu bei, die Kenntnisse über die Meerstrandläufer und damit den Schutz der Art zu verbessern. Wie viele Watvogelarten nimmt auch der Meerstrandläufer in seinem Bestand ab. Die Ursachen dafür sind unbekannt. Auf Norderney kann man durch richtiges Verhalten dazu beitragen, die Art vor Ort zu erhalten. Es sollte nach Möglichkeit vermieden werden, die Tiere aufzuscheuchen, indem man ausreichenden Abstand hält. Hundehalter haben hierbei eine besondere Verantwortung und sollten deshalb ihre Tiere immer an der Leine führen.

Unbekannter Zwerg aus Spitzbergen, 4.8 out of 5 based on 4 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (4 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz