Nomo Online News

Mittwoch, 01.Oktober 2014 - 11:52 Uhr | Kategorie Kultur

Straßen wie Wolken

(der) – Mit einer neuen Ausstellung ist seit Anfang der Woche die aus Mannheim stammende Fotografin Anja Kremer, die sich selbst als „freischaffende Kreative“ bezeichnet, im Norderneyer Conversationshaus vertreten. Zum Projekt „Straßengraffiti“ kam die auf Norderney, in Berlin und Italien lebende und tätige Künstlerin per Zufall. An einer Ampel fiel ihr Blick auf ein Muster aus Rissen im Asphalt, die mit Bitumen abgedichtet worden waren. In dem Muster erkannte sie Figuren und die Idee war geboren. „Es ist so, wie wenn man in Wolken schaut“, sagt die Fotografin. Mit Farben ausgefüllte Felder in den Straßenmustern verdeutlichen die Motive. Die Werke entstanden als Foto auf der Straße, die Motive wurden am Computer per Bildbearbeitung vollendet.

29 Motive, auf 40 mal 55 Zentimeter große Aluminiumplatten gedruckt, sind im Conversationshaus zu sehen. Zuvor war die Ausstellung bereits in Berlin zu sehen. Insgesamt gibt es bislang rund 40 Motive zu diesem Thema.

Informationen auch unter www.anja.kremer.com

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz