Nomo Online News

Freitag, 08.Juni 2012 - 11:09 Uhr | Kategorie Regionales

Spaßbad: Startschuss um 14 Uhr

DSCN4243

Titelbild: Am Donnerstag wurde noch überall im Familien-Thalassobad letzte Hand angelegt.

(der) – Heute haben die Kinder Vortritt. Um 14 Uhr öffnen sich die Pforten des komplett neu gestalteten Spaßbades im Norderneyer Badehaus. Auch einen neuen Namen hat das Bad bekommen. Es hört jetzt auf den vollständigen Namen „Familien-Thalassobad im Badehaus Norderney“. Heute haben alle Kinder dort freien Eintritt und dürfen das Bad schon mal testen. Die Erwachsenen dürfen zwar auch mit hinein, doch sie bleiben heute Zuschauer.

Am Montag hatte Kurdirektor Wilhelm Loth auf einem Pressetermin der vollzählig erschienenen Norderneyer Zeitungslandschaft noch scherzend erklärt, dass er kurz zuvor nachgeschaut habe, ob diese Pressekonferenz überhaupt stattfinden könne. Gestern waren den ganzen Tag noch Reinigungskräfte und Handwerker mit den letzten Griffen beschäftigt.

Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich auf 2,85 Millionen Euro und liegen damit rund 150.000 Euro über Plan. Das schaffen nicht viele öffentliche Baustellen. Wilhelm Loth betont, dass er es erstaunlich findet, dass so eine umfassende Maßnahme überhaupt unter 3 Millionen Euro zu haben ist.

Es sei eine richtige Entscheidung gewesen, die Fliesen komplett zu erneuern, auch wenn dies mit 700.000 Euro zu Buche geschlagen habe. Doch so sei die Anlage aus einem Guss und wirklich etwas Neues.

Das Bad müsse sich zwar erst bewähren, doch dann könne man davon sprechen, dass es seinesgleichen suche. Für ein öffentliches Bad sei die alte „Welle“, wie das „Familien-Thalassobad“ im Volksmund immer noch heißt, sehr ungewöhnlich. Das Bad stehe dafür, dass beim Thema Thalasso, also Gesundheit aus dem Meer, viele Norderneyer Vermieter mitmachen könnten. Trotzdem nutze sich das Thema nicht ab.

Mit der Neueröffnung wird auch eine neue Preisstruktur im gesamten Badehaus eingeführt. Die Preise seien „natürlich erhöht“ worden, so Wilhelm Loth. Nach wie vor seien die Preise aber im Vergleich mit anderen Erlebnisbädern moderat. So steigt der Preis für ein Zweistundenticket für Kinder von 4 € auf 5 €, Erwachsene zahlen statt 6 Euro 7,50 €. Dafür gebe es kein modernisiertes Bad, sondern eine komplette Erlebniswelt. Die bis zu dieser Woche gelösten Zeit- und Dauerkarten sind davon nicht berührt. Wer also in dieser Woche noch verlängerte oder Gutscheine kaufte, hatte Glück.

Künftig können in der „Welle“ auch wieder Schwimmkurse der DLRG und die Abnahme des Sportabzeichens durchgeführt werden.

Eine richtige offizielle Eröffnung mit einem Tag der offenen Tür soll es im Sommer geben.

Spaßbad: Startschuss um 14 Uhr, 3.5 out of 5 based on 8 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.5/5 (8 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz