Nomo Online News

Montag, 24.November 2014 - 12:57 Uhr | Kategorie Regionales

Seeunglück vor Norderney

DSCN5988

Titelbild: Mit dem SAR-Hubschrauber wurden die beiden Besatzungsmitglieder des Arbeitsschiffes gesichtet. Foto: Kähler

Vor Norderney ist heute Morgen (Montag, 24. November 2014) ein flaches Arbeitsschiff, eine so genannte Barge gesunken, das teilt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit. Die beiden Besatzungsmitglieder kamen ums Leben. Die Seenotretter der Station Norderney hatten die beiden Männer gefunden, die sofort eingeleitete Reanimation blieb jedoch ohne Erfolg.

Um kurz vor acht Uhr hatte der Kapitän der Barge ein „Mayday“ (unmittelbare Lebensgefahr) ausgesendet und über Funk berichtet, dass ihr Fahrzeug zu sinken drohe.

Die beiden Besatzungsmitglieder der Barge wurden vom Marine-Hubschrauber gesichtet, der jeweils Rauchbomben an der Fundstelle abwarf. Mit dem Tochterboot des Rettungskreuzers „Bernhard Gruben“ wurden die beiden leblosen Männer an Bord genommen. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen blieben in beiden Fällen ohne Erfolg. Rettungswesten trugen die beiden Schiffbrüchigen beim Auffinden nicht.

Informationen zur Unglücksursache liegen derzeit nicht vor. Die Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven übernimmt die Ermittlungen.

 

 

 

 

Seeunglück vor Norderney, 3.4 out of 5 based on 8 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.4/5 (8 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz