Nomo Online News

Donnerstag, 29.März 2012 - 10:38 Uhr | Kategorie Aktuelles

Personensuche mit Hubschrauber

Feuerwehr NorderneyIMG_4084

Titelbild: Ein Rettungshubschrauber beteiligte sich an einer Personensuche am Mittwochnachmittag. Bild: Feuerwehr Norderney

(red) – Ein Anruf im Krankenhaus verursachte am Mittwochnachmittag eine großangelegte Personensuche. Eine männliche Person hatte sich telefonisch gemeldet und angegeben, „verletzt und wohl hilfslos zu sein“, hieß es von Seiten der Freiwilligen Feuerwehr Norderney.

Die Feuerwehrleute waren nach dem Rettungsdienst Promedica und den First Respondern hinzugerufen worden. Der abzusuchende Bereich hatte sich all sehr unübersichtlich und groß erwiesen. Da der Anrufer nicht den Notruf gewählt hatte, war ein Rückruf nicht möglich. Die Einteilung der Einsatzkräfte erfolgte durch die Polizei.

Die Feuerwehr durchsuchte den Dünen- und Strandbereich nördlich der Emsstraße in Höhe Mainstraße. Zur weiteren Unterstützung wurde der Rettungshubschrauber „Christoph 26“ alarmiert. Der Hubschrauber flog die nördliche Dünenkante ab. Am Strand setzte die Feuerwehr das geländegängige Löschfahrzeug LF 8 ein.

Bei der Suche wurde kein Verletzter gefunden. Nach rund anderthalb Stunden wurde die Suche daher abgebrochen.

Bilder: Feuerwehr Norderney

Personensuche mit Hubschrauber, 3.0 out of 5 based on 2 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.0/5 (2 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz