Nomo Online News

Dienstag, 29.Oktober 2013 - 12:23 Uhr | Kategorie Bild des Tages

Norderney nach dem Sturm – 29. Oktober 2013

(war/bad) – Die Insel bietet am Tag nach Sturmtief  „Christian“ vielfach ein Bild der Verwüstung. Alle Schäden aufzulisten, dürfte zum jetzigen Zeitpunkt noch kaum möglich sein. Vielfach haben die Aufräumarbeiten bereits begonnen.

Der Sturm hat allerdings nicht nur Dächer abgedeckt und Menschenleben in Gefahr gebracht. Er hat der Insel auch ein eher zweifelhaftes Geschenk von der Nachbarinsel Juist gebracht. Die Segelyacht „Globetrotter II“ ist am Norderneyer Nordstrand in Höhe des Jugendheimes „Detmold“ angetrieben. Es handelt sich dabei um das Boot, das in der vorletzten Woche am Ostende von Juist führerlos gestrandet war. Der 81-jährige Segler und Schiffseigner war ertrunken.

Die „Globetrotter II“ hatte sich beim gestrigen Sturm losgerissen. Es wurde beobachtet, wie es führerlos an Norderney vorbeitrieb. Die Irrfahrt endete schließlich am Nordstrand.

Heute morgen versammelten sich viele schaulustige Spaziergänger an dem Wrack, dessen Zustand noch erstaunlich gut ist. Mitarbeiter des Niedersächsische Landesbetrieb für Landes- Küsten- und Umweltschutz (NLWKN) fertigten gegen 10 Uhr Beweisaufnahmen der Segelyacht an.

Wie das weitere Vorgehen ist, steht noch nicht fest. Die Erstbergung auf Juist habe die Polizei übernommen, hieß es vom NLWKN auf Nachfrage. Danach sei die Gemeinde zuständig gewesen. Vermutlich sei das auch auf Norderney der Fall. Man stehe hierzu mit der Stadt in Kontakt.

Norderney nach dem Sturm - 29. Oktober 2013, 3.1 out of 5 based on 19 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.1/5 (19 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz