Nomo Online News

Montag, 19.August 2013 - 16:01 Uhr | Kategorie Regionales

Napoleon und Grillwürstchen

Mu1 (1 von 1)

Titelbild: Viel Betrieb, wie hier am Fischbrötchenstand, war beim Museumsfest des Bademuseums. Alle Fotos: Joachim Trettin

(war) – Der Duft von Grillwürsten und Fischbrötchen zog am Sonntag durch die Räume des Bademuseums am Weststrand. Grund für die dort eher ungewöhnlichen Gerüche war das Museumsfest, das um 11 Uhr begann. Der Besucherandrang war groß. Neben den kulinarischen Angeboten, zu denen auch noch Kuchen und Getränke gehörten, gab es vielerlei musikalische Darbietungen, unter anderem von der Norderneyer Formation „Querbeet“.

Die sehr zahlreichen Besucher aus nah und fern hatten Gelegenheit, sich kostenlos die Wechselausstellung anzusehen. Derzeit heißt das Thema „VIVE L’EMPEREUR! Norderney in der Franzosenzeit 1806 bis 1813“. Museumsleiter Manfred Bätje führte viele interessierte Inselgäste und Norderneyer durch die Exposition und gab in seiner humorvollen Art Erklärungen dazu ab.

Die Dauerausstellung über das Werden und Sein des Nordseeheilbades Norderney war ebenfalls frei zu besichtigen. Mit historischen Belegen dokumentierte der ehemalige Rektor des damaligen Schulzentrums, Georg W. Kampfer, den Untergang des Segelschiffes „Exelsior“ vor Juist. Volker Jänsch führte eine historische Druckmaschine vor.
Die Mitglieder des Fördervereins Seebademuseum waren sehr rührig und stellten insgesamt ein tolles Programm auf die Beine.

Napoleon und Grillwürstchen, 1.3 out of 5 based on 3 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 1.3/5 (3 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz