Nomo Online News

Dienstag, 26.Mai 2015 - 09:48 Uhr | Kategorie Regionales

Mühlentag: Blick hinter die Kulissen

(syk) – Fünf vor zwölf – diese Flügelstellung der Norderneyer Windmühle „Selden Rüst“ bedeutet Freude, fünf nach zwölf dagegen Trauer. Hätten Sie es gewusst? Beim Ostfriesischen Mühlentag, an dem in diesem Jahr auch die Norderneyer Mühle teilnahm, erfuhren Einheimische und Besucher der Insel, warum das so ist. „Nachdem die Mühle früher frei stehen musste, konnte man die Botschaften weit übers Land sehen“, referierte Mühleninspekteur Johann Rass, der mit einem Mikrofon ausgerüstet auf dem Umlauf der historischen Windmühle stand.

Fünf Tonnen Korn pro Tag
Johann Rass berichtete anschaulich über die Geschichte und Traditionen des Bauwerkes und die zahlreichen Besucher hörten ihm gespannt zu. Einheimische, Urlauber, Eltern mit ihren Kindern – viele waren gekommen um sich zu informieren und auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zu jeweils fünf Personen konnten sie über eine Leiter von außen auf das Gebäude hochsteigen und durch die Fenster das Mahlwerk anschauen. Wenn der Wind gut war, konnten etwa fünf Tonnen Korn pro Tag verarbeitet werden.
Die Mühleninspekteure Johann Rass und Bernd Müther pflegen die Mühle seit vielen Jahren einmal wöchentlich. „Nach Stürmen muss man auch nach dem Rechten sehen“, erklärte Rass.
Das Klettern auf die Flügel ist nicht ungefährlich und deshalb heißt es „Eine Hand für die Mühle und eine für das Leben“ so Rass.

Scholle satt und Krabben auf Zeit
Aber nicht nur Wissenswertes über die Mühle gab es zu hören, für das kulinarische Wohlergehen wurde auch gesorgt. So konnte man sich in der Gastronomie, die in der Mühle ihren Sitz hat, mit Scholle satt essen und sich beim Krabbenpullen im Wettkampf messen. Musikalisch umrahmt wurde der Tag von Herman Lind, der mit dem Leierkasten der Norderneyer Arbeiterwohlfahrt angerückt war.

Mühlentag: Blick hinter die Kulissen, 4.6 out of 5 based on 5 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.6/5 (5 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz