Nomo Online News

Donnerstag, 19.April 2012 - 18:01 Uhr | Kategorie Regionales

Lebensmüde Ente?

(bad) – Nein, das ist keine Zeitungsente. Oder halt, vielleicht gerade doch, so wenig Scheu, wie dieses Federvieh im Kontakt mit der Kamera zeigte: Mitten auf der Straße saß diese Ente gestern, am Mittwoch, und hielt teilweise den Verkehr auf der Winterstraße auf. Menschen stiegen aus ihren Autos und mussten den Vogel vom Gullideckel verscheuchen, wo die Ente es sich in der Sonne gemütlich gemacht hatte. Am Tag zuvor waren gar zwei Enten an gleicher Stelle unterwegs.

Irgendjemand muss die Ente von der Straße holen. Hat vielleicht ein Leser ein passendes Gegenstück im Garten oder in der Nachbarschaft? Oder gibt es gar einen Streetworker für Enten?

Bei dieser Gelegenheit wiederholen wir gerne die öfter geäußerte Bitte, Enten oder gar Möwen nicht zu füttern. Die Tiere kommen sehr gut ohne zusätzliche Nahrungsrationen aus. Und speziell die Möwen unterscheiden nicht zwischen geschenkter und geraubter Nahrung.

Lebensmüde Ente?, 5.0 out of 5 based on 4 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (4 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz