Nomo Online News

Donnerstag, 12.Januar 2017 - 16:00 Uhr | Kategorie Allgemein

Lange Pokernacht am Hafen

(syk) – Ein volles Haus hatte der Lions Club Norderney am Samstagabend. Im zweiten Stock des alten Bootshauses  tummelten sich Spieler, Zuschauer und Lions-Clubmitglieder, um beim ersten „Lions Charity Poker-Turnier“ dabei zu sein. Im Laufe des Abends konnten achtzehn Tische mit jeweils neun Spielern besetzt werden, freut sich Lions-Mitglied und Initiator der Poker-Turniers, Jan Dorenbusch.
Wer von dem Kartenspiel keine Ahnung hatte, konnte sich in der kostenlosen Pokerschule, die rege besucht wurde, das Wissen rund ums Pokern beibringen lassen. Einer dieser „Anfänger“ schaffte es sogar ins Finale. Gespielt wurde Texas Holdem Poker, erklärt Dorenbusch. Diese Variante des Pokerspiels werde am häufigsten in Spielbanken gespielt und gilt als die geläufigste Spielform.
Die Qualifikationsrunde dauerte bis 21.30 Uhr. Die Gewinner der Qualifikationstische kamen in eine Art Vorfinale, dass um 22 Uhr begann und an zwei Tischen ausgetragen wurde. An den Finaltisch schafften es schlussendlich neun Spieler, die bis tief in die Nacht um den Sieg zockten.
Um 2.15 Uhr stand der Sieger des ersten „Lions Charity Poker-Turnier“ fest: Klaus Harms. Er durfte sich über eine viertägige Reise nach Las Vegas freuen. Die weiteren acht Platzierungen waren: Wolfgang Meinhardt, Stefan Rieboldt, Birol Durak, Christian Kabanica, Thomas Tilsch, Frank Bossmann, Folko Hamczyk und Sven Götze.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz